Häufige Fragen der Laser- & IPL-Haarentfernung

Rund um die IPL- & Laser-Haarentfernung gibt es eine Menge an Fragen die immer und immer wieder gestellt werden. Daher werden wir hier die häufigsten Fragen beantworten. Sollten Sie noch eine Frage auf dem Herzen haben die wir noch nicht beantwortet haben, so stellen Sie sie einfach am Ende der Seite in den Kommentaren. Wir werden sie dann so schnell wie möglich beantworten.

 

Muss ich mich vor der IPL-Behandlung rasieren?

Ja, das ist zwingend notwendig. Die Energie des Lichtimpulses wird vom Melanin in der Haarwurzel aufgenommen, wodurch sie geschädigt wird. Dadurch kommt das Haarwuchstum zum erliegen. Wird das Haar vor der IPL-Behandlung nicht rasiert, wird es nur oberflächlich verbrennen. Ein Teil der Energie wird sicher auch unter die Haut in die Haarwurzel gelangen, aber ganz sicher nicht genug um ihr einen Schock zu versetzen.

 

Sind die IPL-Geräte für zu Hause genauso gut wie beim Dermatologen?

Gut ist das falsche Wort um es zu beschreiben. Die Heimanwendergeräte und die IPL-Geräte die ein Dermatologe besitzt sind schlicht und einfach unterschiedlich. Nicht nur das ein Heimgerät unter 400 € zu haben ist und das IPL-Gerät beim Dermatologen rund 15.000 € kostet.

Die Technik ist bei beiden Geräten die gleiche, aber die Stärke des Lichts ist sehr unterschiedlich. Ein Dermatologe wird mit einigen Sitzungen (rund 15 Stück) eine komplett dauerhafte Haarentfernung erreichen, da die verwendete Energie so stark ist, dass die Haarwurzeln wirklich irreparabel zerstört werden.

Mit einem Heimgerät erreicht man keine dauerhafte Haarentfernung in dem Sinne, da die verwendete Energie die Haarwurzeln „nur“ in einen Schockzustand versetzt. Nach ein paar Wochen fangen die Haare wieder zu wachsen an. Daher muss man alle 1 bis 2 Monate eine Wiederholungsbehandlung anwenden um haarfrei zu bleiben. Daher empfehlen wir jedem ein IPL-Gerät zu kaufen das mit einem Gleitmodus ausgestattet ist. So dauern die Wiederholungsbehandlungen nur zwischen 30 und 60 Minuten für den kompletten Körper.

Warum sollte ich dann ein Heimgerät kaufen und nicht zu einem Dermatologen gehen?

Welche Behandlung die richtig für Sie ist, können nur Sie bzw. Ihr Geldbeutel entscheiden. Fakt ist, dass die Behandung beim Dermatologen sehr viel Geld kostet. Für eine Ganzkörperbehandlung mit all Ihren Sitzungen werden Sie ganz sicher mehrere Tausend Euro bezahlen müssen. In der Regel sind Sie aber dann für den Rest Ihres Lebens haarfrei.

Wenn Sie nicht soviel Geld investieren möchten, dann bietet sich ein IPL-Gerät für die Heimanwendung an. Einen unserer drei Testsieger gibt es schon für unter 200 € zu haben. Aus Sicherheitsgründen sind die Heimgeräte nicht so stark.Sie zerstören quasi nicht die Haarwurzel sondern versetzen sie lediglich in einen Schockzustand. Je nach Regenerierungskraft Ihres Körpers werden die Haare nach 1 bis 2 Monaten wieder zu wachsen anfangen. Dann muss man einfach eine weitere Wiederholungsbehandlung einlegen und bleibt so „dauerhaft“ haarfrei.

Auf Grund des extremen Preisunterschieds und des geringen benötigten Zeitaufwands empfehlen wir die Verwendung eines Heimgerätes (sonst hätten wir diese Webseite nicht gemacht). Besitzen Sie jedoch wirkliche Problemstellen wie z.B. einen starken Damenbart, wird sich die professionelle Behandlung bei einem Dermatologen ganz sicher besser eignen. Die Kosten dafür werden sich sicher auch in Grenzen halten.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem IPL-Gerät und einem Laser-Gerät zur Haarentfernung?

Der Unterschied liegt hauptsächlich an der verwendeten Laserwellenlänge. Ein Laser-Gerät arbeitet mit einer einzigen Wellenlänge meist bei 808 nm. Es gibt aber auch Laser mit einer Wellenlänge von 755 nm und 1064 nm. Welche Wellenlänge verwendet wird hängt von dem zu behandelnden Farbtyp ab. Da ein Laser-Gerät nur eine Wellenlänge erzeugen kann, wird meist nur mit 808 nm gearbeitet.

Im Gegensatz arbeitet ein IPL-Gerät nicht mit einer starren Wellenlänge sondern mit einem Spektrum von 450 nm bis 600 nm. Dies ergibt zwei Vorteile die auch erklären warum sich viele ausgereifte Gerät mit IPL-Technologie auf dem Markt befinden und Laser-Geräte nur von einer einzigen Firma namens Rio angeboten werden. Zum einen lassen sich IPL Geräte herstellen, die ein weites Spektrum an Haar- & Hautfarben behandeln können. Und zum anderen kann eine große Anwendungsfläche mit jedem Blitz behandelt werden. Im Gegensatz zu einem Laser, das jedes Haar einzeln behandeln muss (man muss es auch genau treffen, was die Anwendung sehr schwer macht), besitzen IPL-Geräte ein Anwendungsfenster bis zu 7 cm² wie z.B. beim Beurer IPL 10000 Salon Plus.

Man muss aber auch sagen, dass die Firma Rio die Laser-Technologie beim Rio LAHC5 Scanning Laser soweit weiterentwickelt hat, dass auch sie mittlerweile einen Bereich behandeln kann. So können bis zu 60 Haare mit einmal behandelt werden. Jedoch müssen die Haare sehr eng wachsen um diese Zahl zu erreichen.

 

Kann ich eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL erzielen?

Bei einem Dermatologen ja, obwohl wir auch öfters hören, dass nach einer mehreren tausend Euro teuren Behandlung die Haare nach 2 bis 3 Jahren wieder anfangen zu wachsen. Das ist aber eher die Ausnahme.

Mit einem Heimgerät kann man eine „quasi-dauerhafte Haarentfernung“ erzielen. D.h., dass man auf Grund der verringerten Stärke der Geräte für die Heimanwendung die Haarwurzel nur in einen Schock versetzt, von dem sich die Haarwurzel nach einem bis zwei Monaten wieder erholt hat und ein neues Haar bildet. Nach einer anfänglichen Intensivbehandlung, eine Behandlung alle zwei Wochen, sollte man sich also jeden Monat die Zeit nehmen um eine Wiederholungsbehandlung einzulegen. Da dies viel Zeit in Anspruch nehmen kann, empfehlen wir den Kauf eines Gerätes mit Gleitfunktion. So ist eine Ganzkörperbehandlung zwischen 30 und 60 Minuten zu erreichen.

 

Kann man IPL auch im Gesicht anwenden?

Ja, das kann man. Jedoch gibt es zwei Dinge auf die man aufpassen muss. Zum einen sollte man auf Grund der sensibleren Haut im Gesicht aufpassen, dass sein IPL-Gerät einen UV-Filter besitzt. Und zum anderen sollte man nur Hautstellen unter den Wandenknochen behandeln, um Schäden an den Augen zu vermeiden, die nicht zu unterschätzen sind. Die Augenbrauen sind also ein absolutes Tabu. Zusätzlich empfehlen wir für die Haarentfernung im Gesicht die Verwendung einer Lichtschutzbrille, um die bestmögliche Sicherheit zu erzielen.

 

Warum benötigt man kein Kontaktgel wie beim Dermatologen?

Darüber können wir nur spekulieren. Wir glauben aber, dass es eine Frage des Komforts ist. Fakt ist, dass jeder Dermatologe Kontaktgel bei der Haarentfernung mit IPL und Laser verwendet.

Für die Heimanwendung ist die Verwendung von Kontaktgel zu umständlich, vielleicht wird sie von einigen Menschen sogar als „dreckig“ empfunden. So empfiehlt nur Braun die Verwendung von Kontaktgel bei der Verwendung ihres Geräts Braun Gillette Venus Naked Skin.

Ob man nun Kontaktgel bei der Heimanwendung verwendet oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es bringt aber ein paar Vorteile mit sich, die nicht so leicht von der Hand zu weisen sind. Welche das sind, kann man hier nachlesen.

 

Hat man Schmerzen bei der IPL-Behandlung?

Nein, absolut nicht. Bei einer hohen Energieintensivität empfindet man ein Wärmegefühl auf der Haut, dass aber nicht annähernd als Schmerzen bezeichnet werden kann. Wenn Sie schon einmal Gewachst oder Epiliert haben, dann wissen Sie was echte Schmerzen sind. Nach Ihrer ersten IPL-Haarentfernung werden sie ganz sicher der Meinung sein, dass andere Methoden zur Haarentfernung in einen mittelalterlichen Folterkeller gehören und nicht als eine Technologie im 21. Jahrhundert.

 

Ist die IPL-Behandlung mit Risiken für meine Gesund verbunden?

Nein, vor allem bei der Verwendung eines Heimgerätes. Heimgeräte unterliegen strengen Sicherheitsrichtlinien wodurch Risiken ausgeschlossen werden können. Jedoch muss man sich selbst an die vom Hersteller genannten Richtlinien halten. So sollte man IPL- & Laser-Geräte nicht verwenden, wenn:

  • man Sonnenbrand hat
  • man Hautausschlag, Wunden, Ekzeme oder ähnliches hat
  • man Tattoos besitzt

Für mehr Informationen sollte man auf jeden Fall die spezifischen Informationen in der Bedienungsanleitung lesen.

Desweiteren wird die IPL- & Laser-Technologie für die Haarentfernung seit über 15 Jahren verwendet. Bis jetzt gibt es noch keine Anzeichen dafür, dass man irgendwelche Schäden davon trägt.

 

Können auch Männer ein IPL-Gerät benutzen?

Ja, das stellt absolut kein Problem dar. Bei Männern funktioniert IPL genauso gut wie bei Frauen. Von Philips gibt es auch ein Gerät das direkt für Männer ist. Allerdings handelt es sich hier um ein „normales“ IPL-Gerät das nur zusammen mit einem speziellem Körperrasierer verkauft wird.

3 comments Comments Feed:
  1. Rosa

    kann man sich zwischen auch mal rasieren? besonders am Anfang wo nicht gleich weg ist.
    Gruß
    Rosa

    • Laser Haarentfernung Vergleich

      Hallo Rosa,

      ja, und das musst du sogar. Vor jeder Behandlung solltest du dich rasieren, damit die Lichtenergie direkt in die Haarwurzel gelenkt werden kann. Solltest du eine IPL-Behandlung durchführen mit aus der Haut herausragenden Haaren, wird nur das Haar über der Haut verbrannt werden.
      Also kannst du dich auch ruhig rasieren, solltest du z.B. einmal aus welchem Grund auch immer einmal eine IPL-Behandlung aussetzen müssen.

      Viele Grüße

  2. Monika Dohnalek

    In welchen Abständen – 1mal oder 2 mal Inder Woche oder täglich -?????? kann ich die Behandlung durchführen, damit die Enthaarung schnell erfolgt?

Leave a reply

New to site? Create an Account


Login

Lost password? Close

Already have an account? Login


Register an account

Currently the user registration is disabled. Close

Forgot Password

Login Close